Exkursionen SS-2019

Im Sommersemesterprogramm 2018 bieten wir drei Exkursionen an.

Exkursionen 2019: Arbeitsgruppenübergreifende Übersicht



Marcial Boutantin, Vize-Präsident des SNH de Colmar, Übersetzung: Regina Ostermann

Naturkundliche Wanderung im Willertal (Val de Villé) bei Hohwarth und bei Andlau/Unterelsass

Erster Exkursionspunkt: Die Entdeckung des Willertales (Val de Villé). Es wird im Norden durch das Champ du Feu begrenzt, im Osten durch den Rheingraben, im Süden durch das Tal von St. Marie aux Mines, im Westen durch das Massif du Climont. Das Willer Tal ist durch Grabenbruch zum Ende des Perm entstanden. Die Talfüllungen sind detritischen und vulkanischen Ursprungs, eine Hügellandschaft aus Obstgärten, die sich gegen die Ränder scharf abhebt. Auf den Südhängen gibt es schöne arten- und orchideenreiche Trockenrasen.
Zweiter Exkursionspunkt: Das geologisch-mythische Gebiet von Lilsbach bei Andlau. Auf der Spur von Harry Rosenbusch (1836-1914), ein großer deutscher Geologe der Universität Straßburg, gelangen wir zu den Anfängen dieses Gebiets. Die Exkursion endet, so der Zeitplan es zulässt, in Andlau, einem kleinen mittelalterlichen Städtchen, das um die Abtei der Heiligen Richardis gebaut wurde.

Anmeldung bis 15. Mai 2019 bei Regina Ostermann, Mail: regina.ostermann(a)blnn.de Mitfahrerkostenerstattung, sonst kostenfrei

Treffpunkt 1: P&R Parkplatz Padua-Allee in Freiburg-West, Start 08:30 Uhr, Bildung von Fahrgemeinschaften, daher bitte Auto mitbringen. Treffpunkt 2: 09:30 Uhr, Kirche St. Gilles in Hohwarth. Anfahrt: Anfahrt über BAB 5, Ausfahrt Riegel, Rhein-übergang bei Marckolsheim, Richtung Sélestat und weiter Richtung Ste. Maire aux Mines (RN 59); am Kreisverkehr nach Châtenois rechts fahren Richtung Villé (D 424). In Thanvillé rechts abbiegen (D 253) Richtung St. Pierre Bois, danach liegt links Hohwarth; dort der Hauptstraße folgen bis ans Dorfende, die Kirche liegt oberhalb des Dorfes.



Freitag, 31.05., 14:00 – Sonntag 02.06.2019, 18:00:
Albert Reif

Naturkundliche Exkursion in die Schwäbische Alb

Freitag 31.5.: Besuch im Fossilienmuseum im Zementwerk Dotternhausen, dort Einführung in die Geologie der Schwäbischen Alb. Leitung: Schmid-Röhl (angefragt). Übernachtung (Halbpension) in der Jugendherberge Lochen, auf der Lochen 1, 72336 Balingen, Tel. 07433-37383. Abends in der JH Vortrag, Einführung in die Lebensräume der Schwäbischen Alb.

Samstag, 1.6.: Landschaft am Albtrauf bei Balingen. Magerwiesen („Hülenwiesen“) am Hörnle, Säume und Gebüsche, Bu-chenwald, Schluchtwald (Bannwald Unter¬eck). Abends Spaziergang zum Gipfel des Lochenstein (optional). Übernachtung (HP) in der Jugendherberge Lochen.

Sonntag, 2.6.: Bergrutsch bei Mössingen und/oder Flaumeichenwald bei Öschingen. Nachmittags Rückfahrt nach Freiburg.

Anmeldung bis 25. April 2019 bei Albert Reif, Mail: albert.reif(a)waldbau.uni-freiburg.de.
Kosten: 53 € (2 x Halbpension) + Mitfahrerkostenerstattung.

Treffpunkt: Freitag, 31.5. um 14.00 Uhr, Wiehre-Bahnhof in FR. Fahrt mit Kleinbus oder PKW (Fahrgemeinschaften!).

Link: Werkforum Fossilienmuseum



Nicolas Schoof.

Exkursion zum Baldenwegerhof bei Stegen/Wittental

Einführung in die innovative, vorbildliche Landwirtschaft des Baldenweger Hofes mit Tierhaltung und Ackerbau; praktiziert die "regenerative Landwirtschaft".

Treffpunkt: im Innenhof/vor dem Hofladen um 14 Uhr
Anfahrt mit dem Bus: Linie 221 von Freiburg Laßbergstraße ab 13.20, Ankunft Haltestelle "Falken Wittental" 13.29 h. Von dort ist der Hof nicht zu übersehen südlich der Haltestelle. Im Anschluss: Einkaufmöglichkeit regional erzeugter Produkte (Brot, Fleisch, Käse, Gemüse, Obst, Saft) im Hofladen (Rückfahrt: 15.46 oder 17.36 h); am besten mit dem Rad kommen.

Link: Baldenwegerhof