Arbeitsgruppenübergreifende Übersicht:
Exkursionen SS-2021


PDF BEKS: Siehe Botanischer Exkursionskreis Südbaden.



Prof. Dr. Albert Reif

Fessenheimer Rheininsel

Schwerpunkt: Trockenaue westlich der „Bürgermeister Dilger-Brücke“ auf der Fessenheimer Rheininsel; und weiter bis zur Schleuße/Kraftwerk Fessenheim. Landnutzungsgeschichte, Halbtrockenrasen, Gebüsche (u.a. Sanddorn), Trockenwald, Ruderalvegetation. Gemeinschaftsexkursion mit den „Naturfreunden“, OG Freiburg.

Leitung: Albert Reif (Tel.O7664-6679 oder O157-7192 1917;
albert.reif(a)waldbau.uni-freiburg.de), NN.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 20

Treffpunkt: 13.00 Uhr, P+R-Parkplatz „Haid“ (= Munzinger Strasse; Endhaltestelle der StraBa-Linie 3). Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.
2. Treffpunkt: 13 h 30, Parkplatz direkt auf der deutschen Seite der Brücke über den Rhein, an der Autobahn-Ausfahrt Hartheim/Heitersheim.



Dr. Friedrich Kretzschmar

Rohrhardsberg, Kostgefäll

Besuch des Hofes am Kostgefäll bei Simonswald: Weidewirtschaft, Landschaftspflege, Borkenkäfer- Management.

Leitung: Dr. Friedrich Kretzschmar, Tel. O761 4646O, Friedo.kretzschmar(a)grimm-brothers.de. Albert Reif; Peter Stratz, Gefällbauer.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 20

Treffpunkt: 13.00, P+R-Parkplatz „Padua-Allee“ (=gegenüber der StraBa-Haltestelle -Linie 3). Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.



Winfried Meier

Limberg-Lützelberg bei Sasbach

Flora und Vegetation (Flaumeichenwälder, Trockenrasen und Weinberge). Wanderstrecke ca. 6 km.

Leitung: Winfried Meier, meierwin(a)yahoo.com, O16O 935O7093.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 20

Treffpunkt: 9:15 P+R-Parkplatz „Padua Allee. Fahrt mit PKW (Fahrgemeinschaften!).
2. Treffpunkt: 10:10 Uhr Sasbach am Bahnhof. Erreichbar mit ÖPNV ab 9.27 Freiburg HBF (RE Richtung Offenburg), Ankunft 9.43 Riegel-Malterdingen, dort zum Gleis der Kaiserstuhlbahn gehen, Abfahrt 9.51 (S5 SBahn Richtung Breisach), Ankunft 10.10 Sasbach. Oder ab 9.02 Freiburg HBF (S1 S-Bahn Richtung Breisach), Ankunft 9.26 Breisach, Abfahrt 9.35 (S5 S-Bahn Richtung Riegel-Malterdingen), Ankunft 9.53 Sasbach. Rückkehr gegen 17 Uhr.



Mickey Wiedermann

Vegetation am Isteiner Klotz mit Einblicken in das alte Fischerdorf Istein

Wir starten die Exkursion in Istein mit einem kleinen Rundgang durch das alte Fischerdorf. Am Isteiner Klotz stehen bei einer leichten Wanderung die Vegetation der Weinberge und der Trockenstandorte mit ihren floristischen Besonderheiten im Mittelpunkt.

Leitung: Mickey Wiedermann (Tel. O761-489117O) mickeyleewiedermann(a)gmail.com.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 20

Treffpunkt: 13.00 Uhr, P+R-Parkplatz „Haid“ (= Munzinger Strasse; Endhaltestelle der StraBa-Linie 3). Fahrt mit PKW (Fahrgemeinschaften!). Zweiter Treffpunkt: 13.30, Parkplatz im Zentrum von Istein („vor dem Cafe“).



Christoph Bausch und Georg Paulus

Falter und Vegetation im Gletscherkessel Präg

Rundwanderung durch den Gletscherkessel Präg (ca. 6km). Kennzeichnende Vegetationsformen sind Weidfelder mit Borstgrasrasen, Steinrasseln und Blockhalden. Geologisch spannende nacheiszeitliche Landschaftsformen. Mögliche Arten: Arnica montana, Asplenium septentrionale, Genista sagittalis, Emberiza cia, diverse Tagfalterarten.

Leitung: Christoph Bausch und Georg Paulus (Mail: ch.bausch(A)gmx.de). Bitte Voranmeldung per EMail.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 25

Treffpunkt: 9.15 Uhr, Bahnhof Littenweiler. Fahrt mit PKW (Fahrgemeinschaften!). Zweiter Treffpunkt: 10.00, Parkplatz bei Bushaltestelle Rathaus Präg. Rückkehr gegen 16 Uhr.



Dr. Thomas Ludemann

Der Bannwald/NSG Zweribach bei St. Peter.

Geschichtsträchtiger Lebensraum zwischen Urwald und "Urwald von morgen" Landnutzungswandel und natürliches Vegetationsmosaik.

Abfahrt 9.00 Uhr, Parkplatz Wiehrebahnhof, Bildung von Fahrgemeinschaften. Am Schluss Einkehr im Gasthaus Plattenhof.



- 24.6.2021

Franz Portmann, Albert Reif: Biosphärengebiet Entlebuch/Schweiz, Gruppe 1.

Informationen siehe Gruppe 2



- 27.6.2021

Franz Portmann, Albert Reif: Biosphärengebiet Entlebuch/Schweiz, Gruppe 2.

Übernachtung in „Salwideli“. Leitung: Leitung: Franz Portmann, Albert Reif Landschaftskundlich-botanisch ausgerichtete Exkursion ins Biosphärengebiet „Entlebuch“. Die Exkursion wird vor Ort geleitet von Franz Portmann, er hatte ja am 5.2.2020 im Abendvortrag des BLNN über sein faszinierendes Gebiet berichtet. Das genaue Exkursionsprogramm ist witterungsabhängig, doch werden wir eine Exkursion unternehmen (1) in die Moore und Moorrandwälder, (2) in das verkarstete Kalkgebiet der „Schrattenfluh“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Schrattenfluh), sowie wenn es geht mit der Seilbahn auf das „Brienzer Rothorn“. Unbedingt nötig sind witterungsangepasste (1) Kleidung, feste (!) Schuhe, Tagesrucksack, Vesper für Mittagessen am Samstag und Sonntag (im Gelände), gute Kondition für die Bergwanderung „Schrattenfluh“. Hunde dürfen nicht mitgenommen werden, da wir z.T. am Rande von Auerhuhn-Gebieten uns bewegen; und da die scharfen verkarsteten Kalkklingen Hunden die Pfoten verletzen!
Zu den Einzelheiten:
- Wir fahren mit vorab vereinbarten Fahrgemeinschaften in Privat-PKW´s. Abfahrt ist am Dienstag, 22.6. sowie Freitag, 25.6., jeweils um 14 h am P+R-Parkplatz „Haid“ (= Munzinger Strasse; Endhaltestelle der StraBa-Linie 3). Dort Bildung von Fahrgemeinschaften, die vorher festgelegt wurden.
- Übernachtung im Berggasthaus „Salwideli“ in Sörenberg: www.berggasthaussalwideli. ch. Adresse: CH-6174 Sörenberg; Tel 0041 41 4881127
Im „Salwideli“ habe ich folgende Unterkunftsmöglichkeiten reserviert (Preise exkl. Kurtaxe):
Preis im Einzelzimmer 3x CHF 70.00
Preis im Doppelzimmer 7x CHF 60.00
Preis im 4er Zimmer 2x CHF 48.00
Preis im 12er Zimmer* 6x CHF 38.00 (wird nur mit 4 Personen belegt werden)
*mit Bettwäsche & Frottee + CHF 10.00 pauschal Die Preise gelten pro Person und Übernachtung, excl. Kurtaxen. Ein Entlebucher Frühstücksbuffet ist incl. Die 2er und das 4er Zimmer sind „nordisch eingebettet“, mit Bettbezug, Waschbecken.
Übernachtende im Gruppenraum müssen bitte Schlafsack und Frottee-Wäsche (Handtuch …) selbst mitnehmen (ansonsten für 10 SF auch zu mieten)!
- Mittags werden wir im Gelände „vespern“ (wenn das Wetter dies erlaubt). Abends kann jede Person im „Salwideli“-Restaurant selbst etwas bestellen.
- Es besteht auch das Angebot, ein „3-Gänge-Menü“ aus Entlebucher Produkten für 31 SF zu bestellen („Halbpensionsangebot“).
- Die Benutzung der Bergbahnen Sörenberg ist für Salwideli-Übernachtungsgäste gratis; das bedeutet, wir könnten auch auf das „Rienzer Rothorn“ (https://brienz-rothornbahn. ch/) kostenlos fahren. Das werden wir zeitnah und evt. erst vor Ort entscheiden.
Zur Zeit sind für die Gruppe 1 (22.-24.6.) noch wenige Plätze verfügbar, Anmeldungen noch möglich! Diese Angaben der TeilnehmerInnen werden auch den anderen ExkursionsteilnehmerInnen zur Verfügung gestellt, es sein denn, Sie erheben Einspruch. Diese Angaben dienen dazu, die Fahrgemeinschaften zu organisieren und den direkten Kontakt untereinander zu ermöglichen. Ich bitte um eine Anzahlung in Höhe von 50 € auf mein Konto: IBAN DE03 6805 0101 0001 6169 81, BIC FRSPDE66xxx, Sparkasse Freiburg.
Erst durch diese Anzahlung wird die Anmeldung verbindlich. Eine verbindliche Anmeldung ist nötig, da ich die entsprechenden Unterkünfte fest buchen muss (bislang sind sie nur reserviert).



Winfried Meier

Arboretum in Günterstal

Kennenlernen von Gehölzen aus Familien, die bei uns nicht oder nur selten vertreten sind: Aralia, Phellodendron, Styrax, Taiwania. Zelkova, und vieles mehr. Exkursionsende ca. 13.00

Leitung: Winfried Meier, meierwin(a)yahoo.com, O16O935O7O93.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 20

Treffpunkt: Platz vor dem WaldHaus, Wonnhaldestraße



Prof. Dr. Albert Reif

Wutachschlucht (Muschelkalkteil)

Geologie, Landschaftsgeschichte und Pflanzenwelt der Wutachschlucht. Gutes Schuhwerk und gute Geländetauglichkeit erforderlich! Wanderstrecke ca 8 km.

Leitung: Albert Reif (Tel.O7664-6679 oder O157-7192 1917; albert.reif(a)waldbau.uni-freiburg.de), NN.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 15

Treffpunkt: 9.00 Uhr, Wiehre-Bahnhof in FR. Fahrt mit PKW (Fahrgemeinschaften!).
Zweiter Treffpunkt: 10.00, Parkplatz am Sportplatz in Reiselfingen. Rückkehr gegen 17 Uhr.



- 5.8.2021

Albert Reif: Mittelfranken

Schafhutungen und ihre Vegetation. Bestimmung der gefundenen Arten. Stadtführung durch Ansbach. Bewirtschaftung der Mittelwälder im Steigerwald-Vorland. Diese sind als immaterielles Kulturerbe durch die UNSECO ausgezeichnet. Führung durch Waldeigentümer und Förster. NSG der Gipshügel bei Bad Windsheim; Ausgleichsmaßnahmen. Besuch der Bäckerei Wimmer und des Bauernhofmseums Bad Windsheim.

Abfahrt 9.00 Uhr, P+Parkplatz Padua-Allee, Bildung von Fahrgemeinschaften. Führung durch Albert Reif. Übernachtung im Naturfreundehaus „Gumbertusbrunnen“ bei Ansbach. Anmeldung direkt an Albert Reif, Staufener Str. 11, 79292 Pfaffenweiler, oder per E-Mail.



Veronika Wähnert

Pilzexkursion

Es geht um einen Blick in die Diversität der Pilze, nicht um das Sammeln von Speisepilzen. Exkursionsgebiet hängt von der Witterung ab und kann erst bei Abfahrt bekannt gegeben werden. Bitte Korb mitbringen!

Leitung: Veronika Wähnert, veronika.waehnert(a)web.de.
Max. TeilnehmerInnenzahl 15.

Treffpunkt: 13.00 Uhr, Wiehrebahnhof, Bildung von Fahrgemeinschaften. Rückkehr ca. 17.00 h. Teilnahme nur nach verbindlicher, telefonischer Anmeldung bis 15.09.21 telefonisch unter O162-9467O82!