Botanischer Exkursionskreis Südbaden
BEKS

Der Botanische Exkursionskreis Südbaden (BEKS) ist eine Initiative botanisch Interessierter und richtet sich gleichermaßen an „Einsteiger“ und fortgeschrittene Pflanzenfreunde. Bei den Exkursionen werden gemeinsam Gebiete erkundet, Pflanzen bestimmt und Pflanzengesellschaften untersucht. Die Freude an der Natur und Botanik ist das gemeinsame Motto.

Die Exkursionen sind weitgehend ohne Vortragscharakter, zusammen Erkunden steht im Vordergrund.
Bitte eine Lupe, ein Bestimmungsbuch, Rucksackverpflegung, sowie wetterfeste Kleidung mitnehmen!
Am jeweiligen Treffpunkt werden Fahrgemeinschaften gebildet - daher bitte vorsorglich den eigenen PKW mitbringen! Teilnehmer mit längerer Anreise und am Zielort dazu Stoßende sollten sich vorher immer mit der Exkursionsleitung in Verbindung setzen.

Alle Exkursionen sind öffentlich, alle Interessierten sind willkommen!


[DRUCKVERSION]

Botanische Exkursionen 2019

… für Naturliebhaber, vegetationskundlich interessierte Studierende und Botaniker

Bitte eine Lupe, ein Bestimmungsbuch, Rucksackverpflegung, sowie wetterfeste Kleidung mitnehmen! Der Treffpunkt „P+R Haid“ liegt an der gleichnamigen Endhaltestelle der Straßenbahn (Linie 3) in FR-Haid (synonym Munzingerstraße). „P+R Paduaallee“ liegt an der gleichnamigen Haltestelle der Straßenbahn (Linie 1) nach Landwasser am Ortseingang von FR-Lehen (= „Straßenseite gegenüber“).

Am jeweiligen Treffpunkt werden Fahrgemeinschaften gebildet - daher bitte vorsorglich den eigenen PKW mitbringen! Teilnehmer mit längerer Anreise und am Zielort dazu Stoßende sollten sich vorher immer mit der Exkursionsleitung in Verbindung setzen. Die TeilnehmerInnen sind durch den BLNN versichert.

Das nächstes Planungstreffen ist am Di., 04.02.2020, 18:00, in der Bibliothek der Professur für Naturschutz und Landschaftsökologie, Tennenbacher Str. 4, Freiburg (Herderbau, 3. Stock).


Albert Reif

Schönberg bei Freiburg

Landschaftsgeschichte, Waldbewirtschaftung, Waldvegetation früher und heute, Halbtrockenrasen und Säume. Exkursion mit abschließender Einkehr.

Leitung: Albert Reif (07664-6679; albert.reif(a)waldbau.uni-freiburg.de)

Treffpunkt: 14:28 Uhr Ebringen, SBG-Bus Haltestelle „Tirol“ (14:02 Abfahrt SBG-Bus Nr. 7240 ab ZOB in Freiburg, 14:13 ab Munzingerstr.)



Anne Böhringer und Reinhold Treiber

Stollenbach – Gemeinde Oberried Schwarzwald.

Quellmoore und historische Rinderweiden am Rande des Feldbergs mit seltenen Pflanzenarten, Orchideen und Torfmoosen zusammen entdecken, mehr über Landschaftspflege und Beweidung erfahren.

Leitung: Anne Böhringer (anne.boehringer(a)lkbh.de) und Reinhold Treiber (0761 / 21 87 58 90), beide LEV Breisgau-Hochschwarzwald

Treffpunkt: 14:20 Uhr P&R Parkplatz Paduaallee, 2. Treffpunkt: Parkplatz am Gasthof Hütte Stollenbach.



Reinhard Zimmermann

Von wegen "Kieswüste"!

Nicht nur Weiden und Pappeln erobern im Eiltempo die neu geschaffenen Rückhalteräume des Integrierten Rheinprogramms bei Neuenburg am Rhein. Auch die Deutsche Tamariske (Myricaria germanica) findet ihren Weg zurück in die Rheinaue, nachdem sie hier lange Zeit als ausgestorben galt. Einen Blick werfen wir auch auf Magerrasen, die im Zuge von Rekultivierungsmaßnahmen im Entstehen sind.

Leitung: Reinhard Zimmermann (0033 389726314; reinhard.zimmermann(a)sfr.fr)

Treffpunkt: 14:00 Uhr Straßenbahn-Endhaltestelle P+R-Parkplatz Haid (= Munzinger Strasse). Von dort aus Fahrt mit PKW (Fahrgemeinschaften). Der Exkursionsleiter wird erst zum 2. Treffpunkt dazustossen: 2. Treffpunkt: Autobahnparkplatz Neuenburg West (Richtung Basel) 14:30 Uhr.



Georg Paulus und Christoph Bausch

Notschrei

Borstgrasrasen, Bergmähwiesen, Moore Feuchtgebiete und Borstgrasrasen südlich des Notschrei bis Muggenbrunn. Nasswiesen und Hochstaudenfluren, felsige Borstgrasrasen. Neben der Botanik stehen auch die Schmetterlinge im Fokus.

Leitung: Georg Paulus (georgpaulus(a)gmx.net) und Christoph Bausch (ch.bausch(a)gmx.de)

Treffpunkt: 10:30 Bushaltestelle Notschrei. Erreichbar mit ÖPNV ab 9:40 Freiburg HBF Höllentalbahn, über Kirchzarten Bus 7215, an 10:29 Notschrei.



Judith Streiling und Reinhold Treiber

Höfner Höhe – Hoch über dem Dreisamtal.

Auf den historischen Rinderweiden des Höhenrückens zwischen Höllental und Zastler lassen sich viele spezifische und seltene Pflanzenarten finden. Weidbuchen, Wildrosen und Magerrasen kennzeichnen die Flächen. Mehr über Landschaftspflege und Beweidung erfahren.

Leitung: Judith Streiling (judith.streiling(a)lkbh.de) und Reinhold Treiber (0761 / 21 87 58 90), beide LEV Breisgau-Hochschwarzwald

Treffpunkt: Uhr Parkplatz Höfner Hütte; Mitfahrgelegenheit ab P&R-Parkplatz Paduaallee 14:20 Uhr



Gerrit Müller und Albert Reif

Mauchen - eine Wüstung in der Westbaar bei Löffingen.

Landschaftsgeschichte und Habitatkontinuität des Waldes, Relikt der historischen Römerstraße, Fichtenforste, Fragen der pnV.

Leitung: Gerrit Müller (0162-2550760 gerrit.mueller(a)lkbh.de) und Albert Reif (07664-6679; albert.reif(a)waldbau.uni-freiburg.de)

Treffpunkt: 13.00 Uhr FR Wiehrebahnhof, dort Bildung von Fahrgemeinschaften. 2. Treffpunkt: 14.00 h Kath. Pfarrkirche (Löffingen-) Unadingen



Veronika Wähnert

Pilzexkursion

Es geht um einen Blick in die Diversität der Pilze, nicht um das Sammeln von Speisepilzen. Exkursionsgebiet hängt von der Witterung ab und kann erst bei Abfahrt bekannt gegeben werden. Bitte Korb mitbringen!

Leitung: Veronika Wähnert (0761-1529637; veronika.waehnert(a)web.de)

Treffpunkt: 13.00 Uhr, Wiehrebahnhof, Bildung von Fahrgemeinschaften. Rückkehr ca. 17.00 h. Hinweis: Maximal 15 TeilnehmerInnen. Teilnahme nur nach verbindlicher, telefonischer Anmeldung bis 6.9.2019.