Freiburger Entomologischer Arbeitskreis

FREAK

 
Der Freiburger Entomologische Arbeitskreis ist ein lockerer Zusammenschluss insektenkundlich interessierter Menschen aus Südbaden. Bei unseren regelmäßigen Treffen ist Gelegenheit zu Erfahrungsaustausch, Bestimmungshilfe und Diskussion mit Kollegen und Spezialisten der verschiedenen Arbeitsgruppen, vorwiegend Käfer, aber auch anderen Gruppen wie z.B. der Schmetterlinge, Wildbienen und Netzflügler.

Durch gemeinsame Exkursionen und Publikationen wirken wir an der Erfassung und am Schutz der heimischen Insektenwelt mit.

Die nächsten Treffen des FREAK werden ab 19:00 Uhr mit einem „offiziellen“ Teil und entomologischem Schwerpunkt in den Räumlichkeiten des Naturkundemuseums beginnen und je nach Verlauf ab ungefähr 21:00 in einen „inoffiziellen“ Teil mit kulinarischem Schwerpunkt im Feierling übergehen.

Eine Anmeldung zu den Treffen ist nicht notwendig und jeder Interessierte ist willkommen; gerne dürfen Funde zum Bestimmen mitgebracht werden.

Termine, immer um 19:00 Uhr:

07.02.2024
06.03.2024
03.04.2024
01.05.2024
05.06.2024
03.07.2024

Ort: 79098 Freiburg, Gerberau 15 (Eingang im Biergarten des Feierlings auf der rechten Seite)
in den Räumlichkeiten des Naturkundemuseums.

Koordination und Ansprechpartner: Jochen Schünemann, loegb(a)posteo.de

FREAK Exkursionen 2024 in die Grißheimer Trockenaue

Zu den Terminen wird es jeweils einen Ersatztermin geben, falls das Wetter unbehaglich werden sollte. Die Exkursionen finden statt am

  • Samstag, den 11.05.2024 (Ersatztermin Sonntag, den 12.05.2024)
  • Sonntag, den 23.06.2024 (Ersatztermin Sonntag, den 30.06.2024)
  • Sonntag, den 07.07.2024 (Ersatztermin Sonntag, den 21.07.2024)

Details finden Sie im [PDF]

 


Drastischer Rückgang unserer Insektenpopulationen

O F F E N E R    B R I E F
an den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Herrn Winfried Kretschmann sowie an die zuständigen Minister der Landesregierung aus Anlass des drastischen Rückgangs unserer Insektenpopulationen

...................... und morgen?

................ „Das Verschwinden der Insekten und damit eines Teils unserer Lebensqualität wird von vielen Menschen mit Sorge gesehen. Daher erwarten die Bürger von der Landesregierung, dass dieses Thema mit der notwendigen Ernsthaftigkeit behandelt wird. Ergreifen Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten und Zuständigkeiten Maßnahmen, die diese dramatische Verarmung unserer Natur in Baden-Württemberg und darüber hinaus aufhalten und baldmöglichst umkehren.“.......

Den kompletten Text finden Sie in folgendem: [PDF]

Dieser Offene Brief ist initiiert und formuliert vom Freiburger Entomologischen Arbeitskreis (FREAK)

Der Brief wird von folgenden Verbänden und Organisationen mitgetragen:

Arbeitsgemeinschaft Feldherpetologie und Artenschutz Baden-Württemberg e.V.
Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Baden-Württemberg e.V.
Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Koleopterologen (ASK) im Entomologischen Verein Stuttgart 1869 e.V.
Badischer Landesverein für Naturkunde und Naturschutz e. V.
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband
BUND-Regionalverband Südlicher Oberrhein
Entomologische Arbeitsgemeinschaft im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e.V.
Fachschaft für Ornithologie Südlicher Oberrhein
Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg e.V.
Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV)
Naturfreunde Baden-Württemberg
Naturfreunde, Ortsgruppe Freiburg
Naturschutzbund Deutschland (NABU), Landesverband Baden-Württemberg
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Kreisverband Freiburg
Schutzgemeinschaft Libellen in Baden-Württemberg e.V.

Kontaktpersonen:
Wolfgang Pankow, Dipl.-Biologe, Hauptstr. 22, 79804 Dogern
Mail: wolfgang.pankow(a)t-online.de
Dr. Frank Baum, Dipl.-Biochemiker, Weiherweg 13, 79219 Staufen
Mail: fr.baum(a)gmx.de

 




Webmaster: webmaster(at)blnn.de